Elena gewinnt EYOF-Silber!

Von der Grundausbildung auf das Siegespodest

Super Erfolg für Dengg Elena bei den Europäischen Olympischen Jugendspielen in Banska Bystrica. Das derzeit noch in der militärischen Grundausbildung steckende 17jährige Sanjindo-Girl, sie feiert kommende Woche (5. August) ihren 18. Geburtstag, kämpft sich mit einer ganz starken Vorstellung bis in Finale vor und gewinnt Silber in der 70kg-Klasse!

Nach Freilos in der 1. Runde bezwingt sie in ihrem Auftaktkampf die Französin Depri Iloni mit Wazaari. In der anschließenden Runde erfolgt ein Ipponsieg über Bar Or (ISR). Im Semifinale bleibt sie über die Georgierin Gulbani Nino erfolgreich (Disqualifikation) und steht im Finale. Dort muss sie sich der topgesetzten Schwedin Ingrid Nilsson nach 40 Sekunden Kampfzeit geschlagen geben. Somit geht die EYOF-Silbermedaille an Elena, für die es aber auch etwas mehr hätte sein können Interview

„Eine gelungene Aktion der Schwedin. Das muss man anerkennen. Aber Elena braucht sich keinen Vorwurf zu machen. Sie hat heute ihre Klasse gezeigt und völlig verdient eine Medaille gewonnen. Technisch, taktisch war sie absolut top. Und wenn du zu den Medaillenanwärterin zählst, dann musst du am Tag X erst abliefern. Wir sind stolz auf Elena“, lobte Nationalcoach Martin Grafl.

Bereits am Vortag war Sickinger Larissa (-52kg/Judogym/SSM) am Start. Die Seekirchenerin musste sich nach einer Auftaktniederlage gegen die Deutsche Riegert Helene leider vorzeitig aus dem Bewerb verabschieden.

Silberne Elena und Trainerin Marianne in Banska Bystrica